Drop Down MenusCSS Drop Down MenuPure CSS Dropdown Menu

Mittwoch, 31. Mai 2017

On the Road - Black Canary 1

Comic Zeit! Black Canary durften wir ja schon bei "Batgirl" kennen lernen - doch natürlich hat sie auch ihre eigene Story! Und die muss ich mir natürlich anschauen!


Musik, Touring und Auftritte - das ist alles was zählt für die Band Black Canary mit ihrer Frontsängerin DD. Auch wenn die Band als eine der gefährlicheren verschrien ist, denn immer wieder kommt es auf ihren Konzerten zu Ausschreitungen und unzählige Konzertsäle brauchen nach ihren Auftritten neues Equipment.

Grund dafür ist die Sängerin DD selbst, denn was die Band nicht weiß - hinter ihr steckt die wahre Black Canary und darum kann sie Ungerechtigkeiten im Publikum nicht ausstehen beziehungsweise wird des Öfteren auch von irgendwelchen monströsen Figuren gejagt. Die Balance zwischen Singen und Kämpfen muss DD erst einmal jemand nachmachen, doch die Übergriffe werden immer mehr.


"Batgirl - die neuen Abenteuer" waren ja wirklich ein Highlight für mich, darum waren die Erwartungen an Black Canary nicht unbedingt niedrig, denn immerhin überschneiden sich die beiden Charactere immer wieder. Doch die Erwartungen wurden durchaus erfüllt.

Die Story ist wirklich spannend und packend und das obwohl sie sich gerade zu Beginn eigentlich immer um das Selbe dreht: Auftritte die entweder davor oder während dem Konzert ordentlich schief gehen. Doch ist man immer gespannt, was dieses Mal wieder dazwischen kommt.
Zudem bekommt das ganze auch einen schönen Zusammenhang, da scheinbar mehr als nur wahllose Angriffe hinter den Attentaten stecken. Also muss man einfach dran bleiben an der Geschichte, wenn man wissen will was hinter all dem steckt.

Black Canary selbst ist wirklich als Charakter auch sehr interessant dargestellt. Ein bisschen verschlossen und sehr selbstbewusst - aber trotzdem auf ihre Art verletzlich. Eine schöne Balance, die sie sehr interessant macht und nicht zu überheblich.

Dazu kommt die geniale Optik des Comics. Wer auf fast schon künstlerische, farbgewaltige aber trotzdem farbreduzierte Aufmachung steht kommt hier voll in seinen Genuss. Der Comic hält sich grundsätzlich sehr stark eine dunkle und düstere Atmosphäre - sehr viel schwarz. Aber wenn Farbe zum Einsatz kommt, dann gekonnt! Schöne Untermalungen und in Szene Setzungen - einfach gewaltig!

Eine perfekte Mischung - die neuen DC-Frauen bringen wirklich frischen Wind ins Comic Lager. Eine Mischung aus "Alltag" von Musikern und Monsterjagd.



PS: Ihr könnt noch heute gleich meine Rezension zum zweiten Band auch lesen - damit ihr wisst ob ihr euch nicht gleich beide Black Canary Bände zulegt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...